Innosmart: Implementation

Modul 2: Implementation – Nutzerinnovation konkret

In Modul 2 wird die Partizipation konkret: In jedem der drei beteiligten Energieversorgungsunternehmen finden zwei aufeinander aufbauende Nutzerinnovations-Workshops statt, weiterhin werden Stakeholderworkshops und Fokusgruppen durchgeführt. Die Nutzerinnovations-Workshops zielen darauf, einen intensiven Austausch zwischen Unternehmensvertreter/innen aus den Bereichen F&E, Marketing, Vertrieb, Strategieentwicklung und den Nutzer/innen anzustoßen. Ergebnis dieser Übung soll es sein, ein besseres Verständnis des Verhaltens von Nutzer/innen und ihrer Gewohnheiten zu erlangen. Die in Modul 1 und in den Nutzerinnovations-Workshops gewonnenen Ergebnisse und Priorisierungen werden schließlich mit Stakeholdern und Bürgerinnen und Bürgern diskutiert und bewertet.

Schritt 1: Nutzerintegration und Innovationsprozesse auf Unternehmensebene 

  • Konzeption, Durchführung und Auswertung von zwei aufeinanderfolgenden Nutzerinnovations-Workshops je EVU
     

Schritt 2: Gesellschaftliche Ebene: Gesellschaftliche Einbettung von Innovationsprozessen

  • Durchführung des ersten Stakeholder-Workshops mit Vertreter/innen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
  • Durchführung von Fokusgruppen mit Bürgerinnen und Bürgern
  • Durchführung des zweiten Stakeholder-Workshops mit Vertreter/innen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft